Die Zeit war nie besser, um endlich anzufangen

JETZT! 
Rauschfrei leben.

Schaffen


Du wolltest eine alkoholfreie Herausforderung starten, hast sie aber wieder verschoben? 

Es gibt natürlich immer Anlässe, Feiern und nette Abende, bei denen du deine Herausforderung scheinbar verschieben musst.

Deine Ausrede: Okay, morgen fange ich aber an…

Ausrede


Warum wollen unsere Freunde, dass wir trinken, wenn wir nicht wollen?

Fest entschlossen keinen Alkohol mehr zu trinken, kommst du auf eine Party und fragst nach einem alkoholfreien Getränk.

Wie?

Kein Bier?

Was ist denn mit dir los? 

Komm schon, jetzt trink ein Bier mit uns...

Die Sache ist nicht einfach zu verstehen, aber es hat mit dem sogenannten Gruppenzwang zu tun. Es geht um Konformität und die Gruppenmentalität. Wir erfüllen als einzelner nicht die gesellschaftlichen Gruppenmentalitäten und stehen als „Außenseiter“ da. Du verstößt somit gegen die Gruppennorm an dem Abend gemeinsam mit Alkohol zu feiern.

Die Akzeptanz deines Verhaltens wird infrage gestellt.
Wenn du dich entscheidest, mit dem Trinken aufzuhören, dann kann es sein, als würdest du deinen Freunden einen Spiegel vorhalten.

„Ich habe beschlossen, dass ich mit dem Trinken aufhören will und unter Umständen solltet ihr euer Trinkverhalten überdenken.“ So kommt das bei vielen an. Unbewusst wollen sie dich daher gern zurück „in die Gruppe“ holen.


Freunde


Hier jetzt einige Tipps für dich die es dir leichter machen:

Sei nicht überrascht, wenn sie dich versuchen, zu überreden weiterzutrinken. Die meisten haben ein schlechtes Gewissen, wenn du nicht mehr trinken willst!

Plane am besten im voraus wie du reagierst, wenn du in der Gruppe angesprochen wirst, warum du ausgerechnet heute Abend kein Bier trinken willst.

Da gibt es Favoriten – Antworten wie:

  • „Ich muss heute fahren“
  • „Wenn ich ein Bier trinke, dann will ich gleich 5, daher nehme ich lieber keins“
  • „Ich nehme Antibiotika."
  • „Nein. Ich habe einfach keine Lust auf Alkohol.“
  • „Ich nehme gerade an einer Herausforderung teil, die will ich schaffen“


Erinnere dich daran, warum du aufgehört hast Alkohol zu trinken.
Warum warst du stark diese Entscheidung zu treffen?
Wenn du es bis hierher geschafft hast, keinen Alkohol zu trinken, wie ärgerlich wäre dann morgen mit dem 1. Tag zu beginnen?


Warum ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um die Herausforderung anzunehmen?

Du kannst in aller Ruhe eine schlechte Gewohnheit in eine gute Gewohnheit umwandeln. Lerne für die Zeit nach der Krise.
Dann steht bestimmt wieder ein großer Geburtstag oder eine Hochzeit vor der Tür.


Mit dieser Herausforderung findest du einen Grund dir selbst zu beweisen, dass du es schaffen kannst um glücklich und gesund in eine "rauschfreie" Zukunft zu blicken!


Wie der Trend sich vegan oder vegetarisch zu ernähren, entscheiden sich eine Menge Menschen dafür, eine Trink - Pause vom Alkohol einzulegen. Es ist sinnvoll, sich um seinen Körper zu kümmern. Nicht nur jetzt in der Krise.
Facebook Post 940x788 px 2


Wir hoffen, du hast jetzt ein wenig mehr Motivation sofort die Herausforderung anzunehmen, 7 Tage auf Alkohol zu verzichten.

Bist du dabei?

Super, dann trag dich ein und mach mit.

Wir starten am Montag!

Provision-Links / Affiliate-Links / Fotos

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provision-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision, um den Blog zu finanzieren. Es entstehen für dich überhaupt keine Nachteile beim Kauf oder Preis. 

Fotos Quelle: 123rf.com – Pexels.com

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

..
Lass uns in Verbindung bleiben!
© 2021 by rauschfrei.life