So widerstehst du dem Gruppenzwang


Gruppenzwang umschreibt ein individuelles Verhaltensphänomen, bei dem das eigene Verhalten an das Verhalten einer Gruppe angepasst wird, d. h., das eigene Verhalten wird nach den Vorstellungen anderer ausgerichtet und persönliche Vorstellungen stehen zurück.*

Die Gruppen, zu denen Du gehörst, haben sich sehr wahrscheinlich über Gemeinsamkeiten gebildet. In erster Linie sind dies gemeinsame Interessen und Begeisterung für eine Sache. Durch gemeinsame Erlebnisse ergeben sich daher bestimmte Verhaltensweisen in der Gruppe. Willst Du dazu gehören, wird von Dir erwartet, dass Du Dich den Gepflogenheiten der Gruppe entsprechend verhältst. Bist du zum Beispiel zusammen mit deinen Freunden auf einem Open-Air-Konzert, wenn das hoffentlich bald wieder möglich ist, dann gehört in den meisten Fällen das Biertrinken einfach dazu


800x800 9


Was ist Gruppenzwang?


Du bist ihm wahrscheinlich auch schon öfters begegnet und fast jeder weiß, dass es ihn gibt. Den Gruppenzwang. Aber was genau ist "Gruppenzwang" ?

Er ist der Auslöser für eine Veränderung des Verhaltens innerhalb einer überstimmenden Gruppe. Oft passiert dies nach dem Motto: Wenn alle heute Abend ein Bier trinken, dann kann ich das ja auch …

Kennst du das?

Der Wunsch, akzeptiert zu werden, führt bei einigen Menschen, vor allem bei Jugendlichen, oft zu Verhaltensweisen und Handlungen, die sie ansonsten nicht tätigen würden. Gruppen bestehen immer aus Einzelpersonen. Die einzelne Person kann sich dem Geschehen in der Gruppe kaum entziehen. Sie sucht die Sicherheit, die Unterhaltung, die Anerkennung und auch die Kooperation mit den anderen Gruppenmitgliedern.*


Warum wir uns konform verhalten

Konformität kennzeichnet das Phänomen, dass wir unser Verhalten, unsere Urteile und Einstellungen (sozial) anpassen. Die Normen der Gesellschaft oder einer Gruppe, das, was andere von uns erwarten, beeinflusst uns. Wir leben nicht unsere volle Individualität, wir passen uns an.*

Es gibt Fälle, in denen Gruppenzwang nicht etwas Schlechtes ist. Zum Beispiel bei der Armee oder auch in vielen Schulen anderer Länder kleiden sich alle Mitglieder gleich, was ein starkes Gefühl von Zusammengehörigkeit zur Folge hat. Wenn du zum Beispiel in einer Firma arbeitest, wo all deine Kollegen sich nach einem bestimmten Dress Code kleiden dann ist der Zusammenhalt in der Regel viel stärker und auch effizienter. Allerdings ist dies eine der wenigen Ausnahmen und der Gruppenzwang hat meistens eine sehr negative Auswirkung auf die einzelnen Mitglieder einer Gruppe.

Auch wenn nicht bewusst Druck ausgeübt und Einfluss genommen wird, kann das Verhalten einer Mehrheit das Verhalten und Entscheiden von uns beeinflussen. Macht die Mehrheit drei Personen aus, passen sich immer mehr Einzelpersonen an als bei einer Mehrheit von zwei Personen. Der Gruppenzwang wirkt meist unbewusst. Bedeudet, du und auch die beeinflussenden Freunde, sind sich der Wirkung gar nicht bewusst und alle bemerken dies gar nicht.


Warum wir uns oft der Gruppe anpassen


Stell dir einmal vor, in ein paar Wochen wirst du dich an einem Freitag nach Feierabend mit deinen Freunden zum Grillen treffen. Was geht dir jetzt als Erstes durch den Kopf? Freust du dich darauf wie Bolle, oder hast du schon jetzt diese Gedanken, wie es sein wird, wenn du kein Bier oder Wein trinken willst und deine Kumpels blöde Sprüche machen …

Was passiert in solchen Situationen regelmäßig?

Du möchtest, dass die anderen dich anerkennen und sympathisch finden. Solltest du jetzt aber von der Gruppen Meinung abweichen, dann birgt es die Gefahr, dass die anderen darauf mit Zurückweisung und vielleicht sogar mit Kritik reagieren.

Bist du dann in diesem Moment nicht stark genug und ziehst dein Vorhaben keinen Alkohol zu trinken durch, hast du zumindest an diesem Abend verloren.

Das Äußern deiner konformen Meinung führt zu einer positiven Bewertung durch die Kumpels. In diesem Moment hat die Vermeidung von Ablehnung und die Aufrechterhaltung der Geselligkeit, vor dem eigentlichen Vorhaben kein Bier zu trinken, Vorrang. Dann ist dir jedenfalls die „Vermeintliche“ Dankbarkeit sicher …


scott warman rrYF1RfotSM unsplash



Wenn die Gruppe Druck macht


Am liebsten würdest du die anderen Kumpels auffordern doch an so einem Abend mal auf Alkohol zu verzichten und sich mit anderen Themen zu beschäftigen. Aber dann würdest du wahrscheinlich nur ausgelacht werden … Und da hast du auch keine Lust drauf. Was kannst du also tun?

  • Hab keine Angst, Nein zu sagen:

Dabei solltest du selbstbewusst und sicher auftreten. Das macht Eindruck und dich stärker.


  • Glaub an dich:

Du solltest auf dein eigenes Bauchgefühl hören . Diejenigen, die dies nicht akzeptieren, solltest am Ende zu deinen Freunden zählen und dich besser von ihnen fernhalten.


  • Teil deine eigene Meinung mit:

Sag in ruhiger und ehrlicherweise was du denkst. Solltest du Spott ernten, ist es wichtig, dass du stark bleibst und darauf vertraust, dass du mit deiner Meinung genau richtig liegst.


  • Tu genau das, was dich glücklich macht:

Klar ist, das das häufigste Problem des Gruppenzwangs ist, dass man Dinge tut, die man eigentlich nicht tun möchte. Konzentrierst du dich aber darauf, dass du an diesem Abend kein Alkohol trinken willst, wirst du es leichter haben. Es ist deine Entscheidung und nicht die, der Gruppe.


  • Du kannst etwas verändern:

Es gibt eine Menge Bereiche in deinem Leben, die sich verändern lassen, wenn du deine eigene Meinung äußerst. Tust du es nicht, bereust du es möglicherweise und vergeudest eine wichtige Chance.


800x800 10



Wann es für dich okay ist, „Mitläufer“ zu sein


Natürlich möchtest du zu deiner Clique gehören. Du willst Freunde haben, die dich verstehen und mit denen du Spaß haben kannst, auch wenn es keinen Alkohol gibt. Dazu gehört auch, ähnliche Hobbys zu haben oder denselben Verein anzufeuern. Das hat auch was von „Mitläufer sein“ …


Du musst nicht alles komplett anders machen als die anderen.
Aber lass dich verdammt noch mal nicht überreden Bier und Wein zu trinken,
wenn du es nicht mehr willst.



Jede Veränderung - auch die zum Guten braucht Zeit.


Wenn du jetzt ernsthaft dabei bleibst und deinen Alkoholkonsum überdenkst, dann nimm dir auch die Zeit um mal wieder frisch zu kochen. Beste Zutaten, regional & saisonal und die Lust auf was Neues sind die besten Zutaten für coole gesunde Geschmackserlebnisse.


Okay, herzlich willkommen in unserer Facebook-Gruppe!


Du möchtest neue Leute kennenlernen, dich austauschen oder du hast eine Frage?
Dann bist du hier genau richtig. Und, hier bekommst du auch den Link zu unseren Rezepten!


Auf deine Veränderung & Liebe Grüße

Susen & Dirk




loslaufen.com






Quellen:
*www.kleinerfuenf.de
https://www.bpb.de/lernen/grafstat/klassencheckup/46342/m-02-09-wenn-die-gruppe-druck-macht

Provision-Links / Affiliate-Links / Fotos

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provision-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision, um den Blog zu finanzieren. Es entstehen für dich überhaupt keine Nachteile beim Kauf oder Preis. 

Fotos Quelle: 123rf.com – Pexels.com

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

..
Lass uns in Verbindung bleiben!
© 2021 by rauschfrei.life